Yoga Āsana und Prāṇāyāma

Über 2 Wochenenden vom 5.–6. Juni und 12.–13. Juni 2021

 

Ausgewogenheit im Körper und Geist-Körper-Koordination
Für eine ideale Gesundheit und Wohlbefinden

 

Jetzt anmelden

Dieser Kurs vermittelt ein umfassendes Verständnis über das Wesen des Yoga – der Vereinigung des individuellen Lebens mit dem kosmischen Leben. Es werden Yoga Āsanas (Yoga-Haltungen) und Prāṇāyāma (Atemübungen) gelehrt und ausgiebig praktiziert. Diese fördern die Integration von Geist und Körper und unterstützen die Gesundheit, indem sie das Leben in Einklang mit dem Naturgesetz bringen.

Kursthemen:

Zusätzlich zu den praktischen Übungen behandelt der Kurs folgende Themen:

  • Yoga Āsanas und Prāṇāyāma als fester Bestandteil der täglichen Routine. Belebung der inneren Intelligenz des Körpers durch Yoga-Haltungen und Atemübungen.
  • Sthir Sukham Āsanam – ein Zustand angenehmer Festigkeit – in sich ruhendes Bewußtsein
  • Der Wert der Aufmerksamkeit: Aufmerksamkeit belebt das Fließen von Intelligenz, um vollkommenes Gleichgewicht herzustellen.
  • Vollwertige Nahrung zur Unterstützung der Yoga Praxis
  • Bhagavad- Gītā: Die höchste Yoga-Schrift
  • Ashtānga Yoga: Integration aller Lebensbereiche, um alle Möglichkeiten von Geist und Körper im täglichen Leben zu verwirklichen.
  • Prāṇāyāma verbindet jeden Atemzug des individuellen Lebens mit dem sanften Atem kosmischen Lebens.
  • Wissenschaftliche Untersuchungen zur Bestätigung der Vorteile und guten Auswirkungen der Yoga-Haltungen
  • Der menschliche Körper als Ausdruck des Veda und der Vedischen Literatur

Aufzeichnungen, Material und  Diskurs

Der Onlinekurs wird aufgezeichnet und den Kursteilnehmer/innen zum Nachschauen zur Verfügung gestellt.
Begleitendes Material (z.B. das Set der Yoga-Asanas) werden zum Herunterladen zur Verfügung gestellt.
Die Kursteilnehmer können während der Zoom-Treffen Fragen stellen oder Diskussionsbeiträge geben, sowie auch Emails an die Kursleitung schicken.

 

Ablauf:

Vom 5.–6. Juni und 12.–13. Juni 2021

Jeweils vormittags von 1012 Uhr
und nachmittags von 1517 Uhr

Bonus: abends von 20–21 Uhr werden Video-Vorträge von Maharishi zum Thema Yoga gezeigt.

Voraussetzungen:

Der Kurs erfordert keine Voraussetzungen.

„Zeit, die mit Āsanas und Dhyan (Transzendentaler Meditation) verbracht wird — ist eine goldene Zeit des Tages.“

Maharishi Mahesh Yogi (3. August 1992, MERU, Holland)

Maharishi hat die Tradition des Yoga in seiner Vollständigkeit wiederbelebt. Durch jahrhundertealtes falsches Verständnis über die Natur von Geist und Körper wurde diese Technologie für Erleuchtung mit Kontrolle, Konzentration und Anstrengung assoziiert. Maharishi hat diese falschen Interpretationen beseitigt und die Essenz des Yoga wiederhergestellt – die Erfahrung Transzendentalen Bewusstseins – als das zentrale Mittel, alle Aspekte von Geist, Körper und Verhalten zu entfalten.

Ihre Kursleitung

Reinhard Rau

Reinhard Rau

Kursleiter

Reinhard Rau ist seit 1980 Lehrer für Transzendentale Meditation. 1992 entwickelte Maharishi diesen in die Tiefe gehenden 16-Lektionen-Kurs über Yoga Asana. Unter Maharishis Anleitung war Reinhard in der Entwicklung dieses Kurses involviert und erhielt auch Yoga-Unterricht von renommierten Yoga-Lehrern aus Indien. Inzwischen hat Reinhard zahlreiche Kurse über Maharishi-Yoga gegeben und hunderte von Menschen in die Maharishi-Yoga-Asanas eingewiesen.

Cornelia Jung

Cornelia Jung

Kursleiterin

Cornelia Jung ist examinierte Physiotherapeutin und seit 2013 Lehrerin für Transzendentale Meditation. Sie hat im vergangenen Jahr ihre Ausbildung als Maharishi Yoga Instruktorin absolviert und ist in Ausbildung als international zertifizierte Yoga-Lehrerin an der MERU in den Niederlanden. Zudem ist sie durch ihre 9-jährige berufliche Tätigkeit mit der ganzheitlichen Lehre des Ayurveda vertraut. Cornelia hat bereits den letzten Maharishi-Yoga-Kurs im November mitgeleitet.

Jetzt anmelden!

300,00 Online Angebot: 150,00

Was ist eine Online-Konferenz?

Statt in einem Veranstaltungssaal treffen wir uns alle in einem virtuellen Raum, den Sie über Ihren Computer, Ihr Tablet oder Ihr Smartphone besuchen können.

Da dies eine interaktiver Online-Kurs ist, freuen wir uns, wenn Sie Ihre Kamera anstellen. Sie können Fragen über Ihr Mikrofon oder das “Chat-Fenster” stellen.

Wir benutzen die Konferenz-Plattform Zoom. Wenn Sie noch nie an einem Zoom-Meeting teilgenommen haben, dann gehen Sie wie folgt vor.

Kurzanleitung:

Sie können dem Meeting per Zoom Client sowie Browser beitreten. Beim Browser haben Sie den Vorteil, dass Sie nichts installieren müssen:

  1. Klicken Sie beispielsweise in der Einladungs-E-Mail auf den Link, öffnet sich der Browser automatisch. Als nächstes suchen Sie sich aus, ob Sie am Meeting über den Client oder Browser mitmachen möchten.
  2. Im Browser geben Sie anschließend Ihren Namen ein und drücken den Button „Beitreten“.
  3. In der Videkonferenz selbst können Sie Ihren Ton sowie die Webcam freigeben, sodass andere Sie hören und sehen. Dies ist aber nicht zwingend notwendig.

Im Zweifelsfall – wenn Sie das erste Mal an einem Zoom-Meeting teilnehmen – dann können Sie hier ein Test-Meeting ausprobieren: 

https://support.zoom.us/hc/de/articles/115002262083-An-einem-Testmeeting-teilnehmen